2012

Bilder aufhängen, viele Male die Leiter rauf und runter und doch wieder schief ;-)))

Auch fürs leibliche Wohl war gesorgt!

Bildbesprechung

Hüte, mal mit mal ohne…..

Malunterricht in der Schule, lange ist`s her. Nun malt sie mit Freude Wolkenbilder und Farbenfreudiges.

Vielen Dank den Besuchern, für ihr zahlreiches Kommen, den guten Gesprächen,
die vielen Anregungen und das Lob.

Bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt: MoMaKu stellt aus.

 

Abhängen, ging ganz flott:















Es stellten aus:
Dornemann, Jörg
Franke, Hildegard
Gassner, Maria
Leufgen, Helga
Plewa, Marianne
Quednau, Eva
Reichetseder, Iris

 

 

Vielen Dank meinen Gästen und Freunden für ihr Kommen, das Interesse,
die schönen Präsente und guten Wünsche.

Ich habe mich sehr gefreut über alle Zeichen der Verbundenheit,
sie werden mir Kraft geben meinen Weg weiter zu gehen,
wie sagte schon Karl Valentin:
„ Kunst ist schön, macht aber sehr viel Arbeit“

Ihre
Christiane Jügel

Ein Blick ins Atelier, obwohl ich es wirklich gut aufgeräumt habe, das Chaos bleibt irgendwie immer und lässt sich auch nicht mit dem Staubwedel verscheuchen. Aber jeder sagte mir: „Das es sich eindeutig um ein kreatives Chaos handelt“.
Herr Jo Ziegler ließt……..und alle hören zu……hier und da ein Lachen…. ein wiedererkennen…..lebhafte Gespräche mit dem Autor schließen sich an….. ja wirklich, eine gute Atmosphäre liegt in der Luft……. Frau Maria Bussmann bringt ihre Skulpturen und der Raum verändert sich, wird weiter, lichter, ruhiger. Maria Bussmann zeigt großen und kleinen Leuten wie aus Stein ein Kunstwerk wird.
M.K.Christine Hartmann hat neben den großformatigen Bildern auch eine Vielfalt an Unikate im Rahmen und farbenfrohe Brief-Karten gezeigt. Den ganzen Tag auf den Beinen, zum Abend kehrte Ruhe ein und die Künstlerinnen Maria Bussmann, Ch. J. und meine liebe Freundin Reni Cordes (ein herzliches extra Dankeschön für ihre Hilfe) genießen den Augenblick bei einem Glas Sekt.
Viele kamen mehr als einmal an den fünf Samstagen im Oktober um sich die Arbeiten der wechselnden Gastkünstler anzusehen und interessante Gespräche zu führen über Techniken, Sichtweisen, Materialen und Malstile.

Wie schon so oft habe ich auch bei meinem Jubiläum die Kamera wohl griffbereit deponiert, einige haben sie auch in der Hand gehalten nur das Knipsen wurde vergessen. Sorry

Hier noch mal alle Künstler, die an den fünf Samstagen im Oktober 2010 ihre Arbeit zeigten:

1. Christofer Inden, Holzdesign
2. Jo Ziegler, Autor
3. Harald Sigl, Fotograf
4. Maria Bussmann, Bildhauerin
5. M.K.Christine Hartmann, Malerei

 

 

Die Neueröffnung

Hier schon mal ein paar Bilder vom Umzug. Text und mehr, wenn sich der erste Stress gelegt hat.
Vieles ist halt noch im Aufbau ....



 

"Künstler" bitten zum Tanz....

Ari Kandege, der Ruhrstadtmaler und ich, Ateliernachbarn aus dem Unperfekthaus, mal ganz privat

 

 

 

Künstlermarkt am Burgplatz 2008

 

Im Sommer beteiligte ich mich an der Aktion
„Essen Citywärts 3-2-1-Das Gute liegt so nah“
Unter dem Motto „Essen Herzschlag“ fand immer samstags vom 28.Juni – 20.September 2008 auf dem Burgplatz in Essen ein Künstlermarkt statt.
Ich präsentierte dort auf 3x3 Meter eine kleiner Auswahl meiner Gemälde und Schmuckstücke.




 

5. KUNSTtag in Essen-Werden 2008

Am 14. und 15. Juni 2008 fand der 5. KUNSTtag in Essen-Werden statt.Ich stellte meine Gemälde in der Hufergasse 3 im Geschäft „Doggy Darling“ aus. Ein kleines aber feines Ladenlokal für Hunde Accessoires und selbstgebackene Leckerchen. Die Inhaberin Frau Erika Heidemann nahm mich sehr freundlich auf und verschaffte mir im Handumdrehen Platz für meine großformatigen Bilder, auch auf diesem Wege nochmals ein herzliches Dankeschön!


Das schöne Wetter lockte viele kunstinteressierte Besucher an.


Zum Beispiel Jens aus der Schweiz, meinen lieber Schwiegersohn.


Die Hunde waren mehr an den selbstgebackenen Leckerchen von Frau Heidemann interessiert.

Meine verstorbene Hündin „Rieke“ in Öl verewigt.


Viele nutzten meine Anwesenheit; und es entwickelten sich gute Gespräche über die Malerei und das Leben.

„Kunst gucken“ Nicht nur im Museum eine besondere Erfahrung.



     zurück zur Vita